Newsletter

Festival

Greenland ist der Oberbegriff für eine wunderbare Kreativwelt. Vielen etablierten Akteuren und ihren seit Jahren gewachsenen Communities bietet dieses weltoffene und bunte Land die einzigartige Location um sich gemeinsam zu versammeln. Insbesondere hat es sich das Greenland zur Aufgabe gemacht die für Veranstalter spezifischen Risiken zu minimieren, um wieder mehr Freiraum für Kreativität und nicht kommerzielle Handlungsstränge zu schaffen.
Der gelebte Respekt sich selbst, Anderen, anders Denkenden und auch der Natur und ihren begrenzten Ressourcen gegenüber ist unsere Herzensangelegenheit. In dieser bewegten Zeit wollen wir einen Platz für friedliches und tolerantes Miteinander schaffen. Und welcher Platz eignet sich besser dafür als dieses wunderschöne Land inmitten der Natur, zwischen Wald, Stränden und glasklarem Wasser.
Greenland befindet sich am Westufer des Helenesees. Als einer der saubersten Seen des Landes wurde der Helenesee in 2016 erneut zum beliebtesten See Deutschlands gewählt. Mit einer Gesamtfläche von ca. 250.000 qm teilt sich das Areal in zwei feine Sandstrände und eine riesige Waldfläche auf.
Dieser zauberhafte Ort inmitten von Wald, Strand und Wasser bietet fruchtbaren Boden für die Erforschung der eigenen Kreativität und die gemeinschaftliche Umsetzung der Vision eines freien Geistes. Die Vielfalt der elektronischen Musik liefert die Grundlage für das Miteinander im Greenland. Diese gemeinsame Leidenschaft bildet die Basis um sich für den Augenblick eines langen Wochenendes in Raum und Zeit zu verlieren, internationale Gleichgesinnte zu treffen und mitunter auch spirituell neue Wege zu erkunden. Das Greenland steht darüber hinaus auch allen weiteren Arten der Kunst und Kreativität offen gegenüber. Workshops und Vorträge runden das Erlebnis ab.

FAQ

Unter diesem Link: https://vouch-up.com/refund/greenland kann man sich ab Mittwoch, 23.08.2017 – 30.08.2017 den Restbetrag auf seinem Bändchen erstatten lassen. Einfach den Link klicken. Der Rest ist selbsterklärend.

 

Anfahrt

Das Gelände ist mit Auto und Zug erreichbar. Es gibt auch ein paar Bassliner.
Nähere Infos unter Anfahrt.

 

Awareness

Vor Ort wird es ein Awareness-Team geben, dass als Ansprechpartner bei jeglichen Fällen von Übergriffen für betroffene Personen zur Verfügung steht. Bitte achtet aufeinander und holt Hilfe, falls es Übergriffe, Gewaltausübungen, sexistische, rassistische oder diskriminierende Situationen gibt. Achtet auf einen bewussten, reflektierten Umgang mit euch, euren Mitmenschen und der Natur.

 

Baden

Direkt auf dem Festivalgelände habt ihr Zugang zum wunderschönen Helenesee. Bitte geht vorsichtig mit der Natur um und benutzt nur ökologisch abbaubare Seife. Das DLRG ist vor Ort. Bitte geht nur nüchtern ins Wasser. Wir raten vom nächtlichen Baden ab. SAFETY FIRST!

 

Bändchenkontrolle

Wir werden auf dem Gelände während der Veranstaltung stichprobenartig Bändchenkontrollen durchführen. Die Weitergabe des Festivalbändchens ist nicht gestattet. Die Bändchen sind mit einem Bezahlchip versehen, dass euch bargeldloses Bezahlen möglich macht.

 

Bezahlsystem / Cashless

Wir möchten Bargeld auf dem Festival abschaffen. Das hilft uns bei der Organisation an allen Verkaufsständen und ermöglicht euch ein sorgenfreies Festival. Das Geld ladet ihr am Anfang auf euer Festivalbändchen und könnt euch den Rest am Ende wieder auszahlen lassen. So könnt ihr euch auf dem Gelände ohne Geld und Wertsachen bewegen. Falls jemand sein Bändchen verliert, kann der Account am Eingang gesperrt werden.

 

Camping

Der Einlass auf den Campingbereich beginnt am Donnerstag um 14 Uhr. Das Festival startet am Freitag um 15 Uhr und endet am Sonntag um 22 Uhr. Bitte baut eure Zelte nur auf den ausgewiesenen Bereichen auf, weil wir die Rettungswege frei halten müssen. Für eine Anreise mit einem eigenen Camper/Bus/PKW ist eine Gebühr von 5 Euro vor Ort zu entrichten. Wir haben nur begrenzt Plätze für Camping mit Bus/Camper. Sobald dieser Bereich voll ist, gibt es nur noch die Möglichkeit Fahrzeuge auf den ausgewiesenen Parkplätzen zu parken. Leider ist das Campen mit PKW nicht möglich, weil unser Campingbereich mitten im Wald liegt. Am Dienstag um 12 Uhr sollten alle Personen den Campingbereich verlassen haben.

 

Drogen

Der Verkauf illegaler Drogen ist nicht geduldet. Dealer fliegen sofort raus!

 

Duschen

Es wird warme Duschcontainer geben.

 

Einlass & Beginn

Das Festival startet offiziell am Freitag um 15 Uhr und endet am Sonntag um 22 Uhr.

 

Eigene Soundsysteme

Mit ganz viel Liebe haben wir für euch ein Musikprogramm an den Floors zusammengestellt. Der Zeltplatz hingegen soll ein Rückzugsort sein. Bitte respektiert die Ruhebereiche und lasst eure eigenen Soundsysteme Zuhause.

 

Erste Hilfe

Wir haben das Rote Kreuz vor Ort, das für die medizinische Versorgung da ist.

 

Essen

Es wird mehrere Stände geben. Das Angebot ist hauptsächlich vegetarisch. Für die Fleischesser wird es ein Angebot geben mit Bio-Fleisch.

 

Feierpause

Wir werden auf fast allen Floors zwischendurch eine Pause machen. Nur der Atlantis-Floor bleibt durchgehend geöffnet. Dadurch können wir den Platz zwischendurch aufräumen. Zugemüllte Floors möchte niemand.

 

Feuer & Grillen

Offene Feuer sind strengstens untersagt! Da unser Campingbereich mitten im Wald ist, kann dort leider auch nicht gegrillt werden.

 

Fotos

Das professionelle Fotografieren und sämtliche Filmaufnahmen sind untersagt. Bitte nehmt Rücksicht auf den Schutzraum jeder einzelnen Person. Niemand möchte beim Feiern ungefragt fotografiert werden.

Zur Dokumentation des Festivals wird ein Kamerateam von uns unterwegs sein. Nur diesem Team ist es gestattet professionelle Film- und Fotoaufnahmen zu machen. Auch dieses Team wird sehr sensibel bei der Aufnahme von Personen sein. Mit dem Kauf des Tickets erklärt ihr euch einverstanden auf dem Bildmaterial abgebildet zu sein.

 

Gemeinsam Feiern

Genießt das Festival, passt auf euch und eure Mitmenschen auf und fragt lieber einmal mehr nach, wenn ihr das Gefühl habet, dass es einer Person nicht gut geht.

Körperverletzung und mutwillige Sachbeschädigungen sind natürlich nicht geduldet und führen zu einer Übergabe an die Polizei!

 

Geldautomat

Auf dem Festival wird es keinen Geldautomaten geben. Ein Sparkassenautomat ist aber in Laufnähe zu erreichen (am Eingang des See-Geländes).

 

Glas

Glas ist auf dem gesamten Gelände verboten. Wir möchten die Menge an Glasflaschen und anderen Glasbehältnissen gerne auf ein Minimum reduzieren, um die Verletzungsgefahr und das Müllaufkommen klein zu halten. Wer gerne barfuß tanzen möchte, soll das unbesorgt machen können. Bitte füllt eure Getränke deshalb in andere Flaschen oder Becher um.

 

Graffiti & Tags

Bitte seht von Graffitis und Tags ab. Die Beseitigung auf ausgeliehenen Dingen (Toiletten, Technik, etc.) wird für uns sehr teuer und gefährdet damit das ganze Festival. Wer dennoch erwischt wird, fliegt raus.

 

Haftung

Die Teilnahme am Festival erfolgt grundsätzlich in eigener Verantwortung. Wir übernehmen keine Haftung für körperliche und sachliche Schäden während der Veranstaltung und auch nicht im Rahmen der An- und Abreise. Den Anweisungen der Security, der Feuerwehr und des DRKs ist Folge zu leisten!

 

Psy Care

Wir werden vor Ort ein Anlaufstelle für psychische Notfälle haben.

 

Hunde

Bitte lasst eure Hunde Zuhause. Ein Festival ist unserer Meinung nach kein Ort für Tiere.

 

Kinder

Das Bucht der Träumer Festival ist ein Festival und somit nicht unbedingt für Kinder geeignet. Möglicherweise werden wir in den nächsten Jahren einen Kids-Space aufbauen. In diesem Jahr wird es aber kein extra Angebot für Kinder geben.

 

Kiosk

Ihr habt die Zahnbürste vergessen oder braucht Kaugummis? Egal ob Zigaretten, Kondome, Süßes oder Saures, Zahnpasta oder sonstige Kleinigkeiten – im Kiosk findet ihr jede Menge Schnickschnack und alles, was das Herz begehrt.

 

Konfetti

Bitte lasst euer Konfetti Zuhause. Wir möchten den Strand, den See und Wald respektieren und alles wieder hinterlassen wie wir es vorgefunden haben.

 

Ladestation

Es wird keine extra Handy-Ladestation auf dem Festival geben. Unsere Empfehlung: Handys nur im Notfall anschalten und Zeiten und Dringlichkeiten vergessen.

 

Lost and Found

Fundsachen können am Cashlesspoint abgegeben werden.

 

Müllpfand

Zuzüglich zum Ticketpreis erheben wir ein Müllpfand in Höhe von 5,00 Euro. Das Pfand erhaltet ihr gegen Rückgabe eines gut gefüllten Müllsacks und Müllpfandmarke zurück.

ACHTUNG: Die Müllpfandstation schließt am Montag pünktlich um 13:00 Uhr!

 

Parken

Beachtet bitte unbedingt die Ansagen der Parkplatzcrew: Zu- und Ausfahrten, sowie Rettungswege müssen frei gehalten werden.

Fahrzeuge, die auf den Rettungswegen stehen, werden umgehend kostenpflichtig abgeschleppt. Auf dem Gelände gilt die StVO!

 

Presse

Für das Bucht der Träumer Festival gibt es keine Presseakkreditierungen. Bei Fragen bitte an Mitmachen wenden.

 

Safer Space

Sexualisierte, rassistische, homo- und transphobe, behindertenfeindliche und ähnliche Übergriffe werden NICHT geduldet! Wendet euch für solche Fälle an das Awareness-Team oder die Secu. Wer eine Auszeit braucht, kann zum Psy-Carebereich, dem Healingbereich bei der Fernab-Jurte oder dem Healingbereich beim Zarathusra`s Peak gehen.

Helft dem Team und achtet aufeinander!

 

Stände

Unangemeldete Verkaufsstände werden nicht geduldet und umgehend von uns abgebaut! Bis auf den Kiosk und die Essensstände wird es bei uns keine weiteren Verkaufsstände geben.

 

Tachenaschenbecher

Bitte bringt euch Taschenaschenbecher mit und schmeißt keine Zigaretten auf den Boden.

 

Supermarkt

Verschiedene Supermärkte findet ihr im nahegelegenen Finsterwalde.

 

Trinkwasser

Es wird zwei Trinkwasserentnahmestelle geben.

 

Toiletten

Neben Dixie-Toiletten, wird es auch Toilettencontainer geben.

 

Unwetter

Bei schwerem Unwetter (mit Blitzschlag):
Tanzfläche und Veranstaltungsgelände verlassen
Ruhe bewahren
In die Fahrzeuge begeben
Anderen Besuchern im Fahrzeug Schutz anbieten
Den Wald meiden!
Hilfsbedürftigen und Verletzten helfen
Auf Ansagen des Veranstalters achten

 

Wertsachen

Leider kommt es bei Festivals manchmal zu Diebstählen. Tut euch selbst bitte den Gefallen und lasst keine(!) Wertsachen im Zelt liegen.

 

Zutritt ab 21 Jahren